Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Anwaltsgebühren auf Räder stellen

Seit Jahren warten die Anwälte in Deutschland auf eine Erhöhung ihrer Vergütung. Die letzte Anpassung wurde 2013 vorgenommen. Damit Anwälte nicht wieder jahrelang auf den Gesetzgeber warten müssen und somit nicht kostendeckend abrechnen dürfen, muss ernsthaft über eine automatische Anpassung der Vergütung, zum Beispiel anhand der allgemeinen Lohnentwicklung, nachgedacht werden. Ich habe vorgeschlagen, das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz auf Räder zu stellen, damit Anwälte nicht mehr regelmäßig als Bittsteller für Gebührenerhöhungen auftreten müssen. Eine Anpassung der Rechtsanwaltsvergütung ist nämlich auch im Interesse der Verbraucher.

Was bisher geschah...

12. März 2019

Ich bringe einen Antrag in den Bundestag ein, der die Rechtsanwaltsvergütung zukunftssicher gestalten soll

Zurück