Krebspatienten

Für freie Fruchtbarkeitserhaltung

Eine Krebserkrankung kann Menschen die Chance auf eigene Kinder für immer nehmen. Glücklicherweise ist es medizinisch aber mittlerweile möglich, diese Chance zu erhalten. Allerdings: Methoden zur Fruchtbarkeitserhaltung von Krebspatienten, wie zum Beispiel die Konservierung und Einlagerung von Samen- und Eizellen, wurden durch die gesetzliche Krankenversicherung bislang nicht finanziert. Damit hing die Chance auf eigene Kinder vom Geldbeutel der Betroffenen ab – und das in einer Situation, die nicht nur finanziell, sondern insbesondere emotional schon belastend genug ist. Ich habe dafür gekämpft, fruchtbarkeitserhaltende Maßnahmen für Krebspatienten zur Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen zu machen – mit Erfolg!

Was bisher geschah...

11. Mai 2019

Das TSVG tritt in Kraft

14. März 2019

Das TSVG wird im Bundestag angenommen

15. Oktober 2018

Antwort der Bundesregierung auf meine Kleine Anfrage zum genauen Regelungsort

27. September 2018

Ich hinterfrage den genauen Regelungsort im Referentenentwurf des Ministeriums in einer Kleinen Anfrage

26. September 2018

Bundeskabinett beschließt einen Gesetzentwurf für das TSVG

23. Juli 2018

Das Bundesgesundheitsministerium legt einen Referentenentwurf für das TSVG vor und übernimmt grundsätzlich meine Forderung

13. Juni 2018

Ich bringe einen Gesetzentwurf in den Bundestag ein, um Krebspatienten die Chance auf eigene Kinder zu ermöglichen

Zurück