Heilpraktiker

Gegen irreführende Berufsbezeichnungen

Jeder Mensch soll sich so behandeln lassen, wie er möchte. Liberale glauben an den mündigen Patienten. Das bedeutet für uns auch, dass es zu respektieren ist, wenn Menschen Behandlungsmethoden in Anspruch nehmen möchten, deren Wirksamkeit wissenschaftlich nicht belegt oder sogar deren Unwirksamkeit belegt ist. Es muss für Patienten aber klar ersichtlich sein, was sich hinter dem, für das sie sich entscheiden, genau verbirgt. Deshalb hat die Arbeitsgruppe Gesundheit der FDP-Bundestagsfraktion Ende letzten Jahres unter meiner Federführung ein Positionspapier zur Neuordnung der Berufsbezeichnung des Heilpraktikers erarbeitet, von dem wir die Fraktion leider letztendlich nicht überzeugen konnten.

Was bisher geschah...

29. Januar 2019

Ich organisiere einen Fraktionskongress zum Thema Reform des Heilpraktikerwesens

6. November 2018

Die Arbeitsgruppe Gesundheit der FDP-Bundestagsfraktion beschließt ein von mir entworfenes Positionspapier zur Reform des Heilpraktikerwesens

Zurück