Gesundheit

Kleine Anfrage: Implantateregister

Ein zentrales Implantateregister würde helfen, Medizinprodukte besser zu überwachen und damit sicherer für die Patienten zu machen. Spätestens seit dem Skandal um minderwertige Brustimplantate ist klar, dass solch ein Register dringend notwendig ist.

Meine Kleine Anfrage zu diesem Thema hat gezeigt, dass die Bundesregierung diesbezüglich immer noch planlos agiert. Obwohl bereits knapp eine Million Euro in Vorbereitungsmaßnahmen gesteckt wurden, steht die Aufnahme des Wirkbetriebs eines zentralen Registers nach wie vor in den Sternen. Es existiert aktuell weder ein Referentenentwurf noch ein Konzept für die Anbindung des Registers an seine europäischen Pendants. Warum sich die Einführung so massiv verzögert, lässt die Bundesregierung unbeantwortet. Es entsteht der Eindruck, dass das BMG sechs Jahre lang lieber Kaffeerunden gefördert hat, statt mit echtem Nachdruck an der Inbetriebnahme des Implantateregisters zu arbeiten.

Zurück