Sterbehilfe

Selbstbestimmung - auch am Lebensende

Wie gehen wir mit dem bewusst geäußerten Sterbewunsch eines unheilbar kranken Menschen um? Gibt es ein Recht auf einen selbstbestimmten Tod und die Inanspruchnahme von Hilfe dabei? Für die Freien Demokraten im Deutschen Bundestag ist klar, dass diese schwierige Frage letztlich nur vom betroffenen Individuum selbst beantwortet werden kann. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass es keine rechtlich verordneten Denkverbote geben darf und fordern eine Liberalisierung der Sterbehilfe. Unter meiner Federführung hat die Fraktion im letzten Jahr diverse Initiativen auf den Weg gebracht, um diesem wichtigen Anliegen Gehör zu verschaffen.

Was bisher geschah...

28. August 2019

Ich erfrage mittels einer Kleinen Anfrage den Sachstandsbericht zu Anträgen auf Erlaubniserteilung zum Erwerb eines letal wirkenden Medikamentes zur Selbsttötung seit Februar 2019

2. Mai 2019

Antwort der Bundesregierung auf meine Kleine Anfrage zum Umgang mit Anträgen von schwer und unheilbar Kranken in extremer Notlage auf Erlaubnis zum Erwerb von Natrium-Pentobarbital

9. April 2019

Ich stelle eine Kleine Anfrage zum Umgang mit Anträgen von schwer und unheilbar Kranken in extremer Notlage auf Erlaubnis zum Erwerb von Natrium-Pentobarbital

10. Oktober 2018

Ich bringe einen Antrag in den Bundestag ein, der eine Liberalisierung der Sterbehilfe beabsichtigt

11. Mai 2018

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage zur Rechtmäßigkeit des Erwerbs von Betäubungsmitteln zur Selbsttötung und strafrechtlichen Bewertung der Sterbehilfe

25. April 2018

Ich stelle mit Kollegen eine Kleine Anfrage zur Rechtmäßigkeit des Erwerbs von Betäubungsmitteln zur Selbsttötung und strafrechtlichen Bewertung der Sterbehilfe

Zurück